Tiefenpsychologie

„Die Erfahrung Deines Lebens ist das Privileg zu wissen, wer Du bist.“ – Joseph Campbell

Gesprächstherapie

Psychotherapie als Regelbehandlung und reguläre Kassenleistung 

Ich lade Sie ein für ein erstes Vorgespräch, damit wir gemeinsam die Indikation einer Therapie formulieren. Nach 3 weiteren probatorischen Sitzungen führe ich eine psychotherapeutische Akutbehandlung mit maximal 12 Sitzungen oder eine Kurzzeittherapie mit 2 x 12 Sitzungen durch, die ein- bis zweiwöchentlich stattfinden. Diese können im Bedarfsfall auf 60 Sitzungen (Langzeittherapie) mit entsprechendem Psychotherapieantrag verlängert werden. Endet die Psychotherapie mit noch zur Verfügung stehenden Sitzungen, können diese als psychotherapeutische Rezidivprophylaxe niederfrequent, z.B. monatlich, genutzt werden. Einzel- und Gruppentherapien sind kombinierbar und ab 01.04.2017 biete ich entsprechend dem Bedarf ebenso Gruppentherapie an.

In der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie wird der neurotische Konflikt – Ihr persönlicher innerer psychischer Konflikt – aufgedeckt und Aktualprobleme vor dem Hintergrund Ihrer Biographie durchgearbeitet. Im Idealfall, wenn Ihnen unbewusste Phänomene, etwa unbewusste Überzeugungen oder unbewusste Widerstände (Sorgen, Ängste) aufgelockert sind, gewinnen Sie einen guten Einblick in Ihre eigene psychische Struktur und können so korrigierende Erfahrungen machen, neue Einsichten gewinnen, diese neu einsetzen und alte ergänzen, Ihr Verhalten, Ihr Denken und Fühlen positiv durch Ergänzungen und Erweiterungen verändern. Typischerweise geht dabei nichts verloren oder wird "weggemacht" sondern durch Einsicht, Erfahrung in der Tiefe (Tiefensinn) und der Vorstellung hilfreicher Alterlativen (Möglichkeiten) erkundet. Dabei nutze ich die bereits in Ihnen angelegten Fähigkeiten (Ressourcen), die vielleicht noch zu ungenutzt oder unklar sind. So kann das Bisherige mit dem Unbewussten und dem Neuen vermischt und das Schwierige verdünnt und vielleicht sogar aufgelöst werden. Dabei kommen verschiedene evidenzbasierte Methoden ergänzend zur Anwendung, beispielsweise Interventionen mit CBASP (Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy), sehr wirksam bei Depressionen. Ich nutze Elemente aus der Vorstellungskraft und der Erzählung, etwa der Gestalttherapie, Ego-State Interventionen und hypnotherapeutische Methoden nach Milton Erickson, Milton-Sprache und Meta-Modell, das Raum für unbewusste, individuelle Aspekte ermöglicht, sie aufgreift und als Ressource konkretisiert, die rasch auch nachhaltige Veränderungen ermöglichen. Hierzu bilde ich mich laufend und regelmäßig weiter in den entsprechenden Fachgesellschaften, z.B. M.E.G (Milton Erickson Gesellschaft für Klinische Hypnose). Nachgewiesen führt die Kombination dieser Methoden zu besseren therapeutischen Ergebnissen.

In einer Vergleichsstudie wurde zudem nachgewiesen, dass 4,2% mehr Patienten sich gesünder nach einer tiefenpsychologischen Therapie als nach einer verhaltenspsychologischen Behandlung fühlten. Der alte Sigmund Freud wird schon darin Recht behalten haben, dass man sich seine Sorgen von der Seele reden kann. In Kombination mit zeitgemäßen therapeutischen Verfahren wie die Hypnotherapie-Methode nach Milton Erickson scheint mir die Psychotherapie bei entsprechender Beauftragung eine wahrlich gute Sache für den Menschen zu sein. Leider werden immer noch viel zu wenig Angebote hierzu im Gesundheitswesen bereitgestellt, die Wartelisten sind lang und die bürokratischen Hürden - egal welches Therapieangebot - sind eine Realität. So ist es kein Wunder, dass immer mehr psychologische Berater mit einer eher dünnen Ausbildung ins Feld schießen und auch die Coaching-Szene wächst und wächst. Ich hoffe, dass Sie Ihren passenden Therapeuten oder Therapeutin finden werden! Meinen Auftrag sehe ich auch darin, dass wir Psychiater und Psychotherapeuten auch Ärzte sind, umfassend und verantwortungsvoll beraten und für Sie da sind.


Privatärztliche psychiatrische Behandlung

Privatärztliche Tätigkeit im Fachgebiet Psychiatrie

Meine privatärztliche Tätigkeit im Fachgebiet Psychiatrie betrifft die Diagnostik, Beratung und Therapie psychiatrischer Erkrankungen. Neben der Psychopharmakotherapie der Depression, der Angst und der Erkrankungen aus dem schizophrenen Formenkreis, um nur die gängigen psychiatrischen Störungen zu nennen. 

Ich biete dies in meiner Praxis als Privatleistung an. 

Auch bieten sich über die assoziierte psychiatrische Tagesklinik und Ambulanz der Lech-Mangfall-Kliniken in Peißenberg weiterführende Behandlungsmöglichkeiten an. Bitte sprechen Sie mich darauf an, ob Sie eine privatärztliche psychiatrische Behandlung wünschen!

Kosten

Gesetzlich Versicherte

Aufgrund meiner Ausbildung verfüge ich über eine Zulassung zur Abrechnung mit den Gesetzlichen Krankenkassen. Wenn eine psychische Störung vorliegt, werden die Kosten für die Psychotherapie von den Gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Das gilt sowohl für Einzel- als auch Gruppentherapie. Ich werde im Facharztregister der Kassenärztlichen Vereinigung Oberbayern geführt.

Im Fachgebiet Psychiatrie bin ich nur berechtigt, privatärztlich abzurechnen. Das liegt daran, dass mein Kassensitz rein psychotherapeutisch gewichtet ist, als psychotherapeutisch tätiger Arzt. Als Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie kann ich demnach nur privat liquidieren. In einem Vorgespräch klären wir, welcher Modus für Sie der bessere ist.

Privat Versicherte

Bei Vorliegen einer psychischen Störung werden die Kosten in der Regel bei Inanspruchnahme einer Psychotherapie von den Krankenkassen erstattet. Die Höhe der Kostenerstattung ist abhängig von den individuellen Konditionen mit den Krankenkassen. Die Abrechnung erfolgt hier gemäß der Gebührenordnung für Ärzte GOÄ.

Beihilfeberechtigte

Beihilfeberechtigte haben Anspruch auf Erstattung der Therapiekosten durch ihre Beihilfestelle und ihre Krankenkasse bei Vorliegen einer psychischen Störung. Die Abrechnung erfolgt hier gemäß der GOÄ.

Selbstzahler: Einzeltermine, Paartherapie, Beratung, Mediation, Coaching, Supervision, Kurs, Seminar

Für diesen Bereich wird die Vergütung im Einzelfall geklärt, da hier die Aufträge und die Bedürfnislagen sehr individuell sind. Bitte beachten, bei nicht-ärztlichen Leistungen wird immer die Mehrwertsteuer fällig. Das Honorar ist daher immer zzgl. ges. MWSt von 19%.